Stellungnahmen in Presse und Öffentlichkeit
zum ausdruck in neuem fenster öffnen Artikel per Email verschicken
Öffentliche Statements und Interviews haben gewaltige Wirkung. In 30 Sekunden kann ein negatives, aber auch ein positives Bild des Unternehmens oder der Organisation transportiert werden. Neben der Argumentation spielen Auftreten und Verhalten des Sprechers die zentrale Rolle.

Lernziele: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können schlüssige und überzeugende Stellungnahmen aufbauen sowie auf Vorwürfe angemessen reagieren. Sie erkennen manipulative Fragetechniken der Journalisten, können diese auffangen und überzeugend antworten.

Inhalt: Fakten und plausible Argumente als Grundbausteine, Strukturen von Stellungnahmen und Antworten, verständliche und populäre Sprache, „Bad News Are Good News“ als journalistischer Grundsatz, Fragetechniken der Journalisten, Unterschiede bei Zeitung, Rundfunk und Fernsehen, Körpersprache und Sprechweise.

Methode: Übungen, zum Teil mit Video-Aufzeichnung und Auswertung, Rollenspiele, Kurzvorträge, Teilnehmerinnen- und Teilnehmer-Trainer-Gespräche.

Dauer: 2 bis 3 Tage incl. 1 Tag Arbeit im TBV-Studio je nach Teilnehmerzahl